Sokrates-Hinweise Nov 2018

DruckversionDruckversionPDF versionPDF version

Wir bitten um Beachtung folgender Hinweise zu Sokrates Web im November 2018:

1.) Nach den Änderungen in den Schulrechtspaketen 2016 und 2017 gibt es nunmehr die geänderte Interpretation hinsichtlich Schulnachricht für Außerordentliche Schüler. AO erhalten im Semester - so wie Vorschüler - keine Schulnachricht, also nichts! Bei Schulaustritt oder am Jahresende erhalten AO-Schüler ein Zeugnis in der Art Schulbesuchsbestätigung mit dem Fächerkanon und Beurteilungen bzw. Vermerken wie "nicht beurteilt" o. a. vorgesehene Eintragungen (wie ggf. Leistungsfortschrittsinformationen in Klassen mit alternativer Leistungsbeurteilung).

2.) Das Datum der Schulnachricht bei der Klassendefinition ist im Zuge des Jahreswechsels bei einigen Schulen falsch oder nicht hinterlegt worden und wurde zentral auf den 8.2.2019 gesetzt - ausgenommen einzelne uns bekannte Ausnahmen.

3.) Die Datenqualität hinsichtlich SPF ist leider nicht optimal, es gibt bei zentralen statistischen Auswertungen nennenswerte Unterschiede zu Angaben aus der Schuldatenbank. In weiterer Folge gibt es dann auch in der BiDok-Meldung an die Statistik Austria gröbere Ungenauigkeiten hinsichtlich SPF.
Wir orten als Ursache einerseits fehlende Erfassung/Nacherfassung vom Ereignis "SPF festgestellt" in der Kategorie "Bescheide", dann auch falsche Begrenzungen mit SJ-Ende o. Ä., obwohl es in diesen Fällen keine Aufhebung des SPF-Bescheides gab. Weiters mag es aber auch fehlende Begrenzungen bzw. ein fehlendes Ereignis "SPF aufgehoben" bei tatsächlicher Aufhebung geben.
Wir möchten an das Rundschreiben der Schulaufsicht vom Jänner 2015 an alle Sonderschulen und damaligen Integrationsstandorte erinnern und bitten, die Daten hinsichtlich SPF zu prüfen und ggf. Mehrfach- oder Falscheinträge zu bereinigen. Wir verweisen auf die Anleitungen im Wiki SLS, wo die Tätigkeiten rund um SPF zusammengefasst sind: https://portal.tirol.gv.at/tirol.gv.at/dvtwiki/x/NAKtBg

4.) Das Erzeugen von Textbausteinlisten (Laufendes SJ -> Textbausteinlisten) wurde für die Rolle Web-KV freigeschaltet, nicht jedoch das Erstellen oder Ändern der Vorlagen. Somit können bspw. die klassenführenden Lehrpersonen die Radfahranträge eltern -> BH (4. VS) erzeugen.

Auch Auswertungen -> Anträge -> Kaliumjodid (Zustimmung Kaliumjodid-Abgabe) kann als Web-KV erzeugt werden.

5.) Der -> Durchführungserlass zum Religionsunterricht wurde lt. -> Rundschreiben 2018-25 aktualisiert - betroffen sind die Bezeichnungen und Abkürzungen der Glaubensgemeinschaften im Anhang A (anerkannte) und Anhang B (eingetragene), Auswirkungen ergeben sich z. B. im Zeugnisdruck. Die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich hat lt. Anhang A als Abkürzung nun "IGGÖ" und nicht mehr "islam." Unverändert ist die "Alevitische Glaubensgemeinschschaft in Österreich (ALEVI)". Daneben gibt es lt. Anhang B die "Alt-Alevitische Glaubensgemeinschaft in Österreich (AAGÖ)" und die Islamische-Schiitische Glaubensgemeinschaft in Österreich (Schia)". bit media wurde gebeten, dies zu aktualisieren.

6.) Für NMS: Die EDL-Merkmale beim einzelnen Schüler aus dem letzten SJ wurden zentral gelöscht, sie sind mit dem Jahreszeugnis verspeichert - für evtl. Nachdrucke. Dies bewirkt, dass kein Durcheinander der EDL-Merkmale aus verschiedenen SJ entstehen kann. Auch die Rolle Web-Direktor hat seit einiger Zeit schon das Recht, EDL der  Vorjahre zu löschen:

Kategorie: