Hinweise Frühjahr 2018

DruckversionDruckversionPDF versionPDF version

Bitte um Beachtung - wir möchten auf folgende (neue) Informationen für Sokrates Web hinweisen:

Neu dazugekommen ist die Auswertung "Abmeldebestätigung" im Abschnitt "Auswertungen -> Bestätigungen" - sie wird teilweise als Bestätigung für nachfolgende Schulanmeldungen, v. a. in anderen Schultypen, anderen Bundesländern oder im Ausland bei unterjähriger Abmeldung von der Schule von den Erziehungsberechtigten benötigt. Sie ist abhängig vom sog. Matrik-Ereignis (= Übertrittsereignis), welches bei der Aktion "Schulwechsel im SJ" automatisch vom System erzeugt wird.

Ebenfalls neu dazugekommen ist die "Einladung Feststellungsprüfung" im Abschnitt "Auswertungen -> Zeugnis" - sie wird gem. SchUG § 20 Abs. 2 bei längerem Fernbleiben oder in ähnlichen Ausnahmefällen benötigt, wenn sich eine sichere Beurteilung für die Schulstufe nicht treffen lässt, und ist den Betroffenen 2 Wochen vorher anzukündigen. Sie ist programmtechnisch abhängig vom Ereignis "Feststellungsprüfungen". Beachten Sie in diesem Zusammenhang den Abs. 3 (Nachtragsprüfung), wenn jemand ohne eigenes Verschulden so viel vom Unterricht versäumt hat, dass die erfolgreiche Ablegung der Feststellungsprüfung nicht zu erwarten ist. In diesem Fall ist sie auf mind. acht bis höchstens zwölf Wochen zu stunden, um sie dann als sog. Nachtragsprüfung durchzuführen. Maximaler Fristlauf bei Verhinderung usw. ist der 30.11. dJ.

Außerordentliche Schüler haben in ihrer Eigenschaft als AO zwar einen "Schutzstatus", was die Beurteilung und Zeugnisse (= Schulbesuchsbestätigungen) betrifft, steigen meist auch in die nächste Schulstufe auf, haben allerdings keinen Rechtsanspruch darauf. Die Schulleitung stuft die Betroffenen im gesetzlichen Rahmen aufgrund von Vorkenntnissen, Beobachtung (Mitarbeit im Unterricht) oder nachgewiesenen Kenntnissen oder auch Zeugnissen aus dem Herkunftsland entsprechend ein. Dies kann bei Weiterbestehen des AO-Status im Folge-Schuljahr und einer entsprechend weniger guten schulischen Entwicklung auch bedeuten, dass ein/e AO-Schülerin/Schüler noch einmal für dieselbe Stufe eingestuft wird. Bitte vermeiden Sie auch in diesen Fällen den Eltern vorschnell eine freiwillige Wiederholung der Schulstufe nahezulegen, da dieser "Joker" nur einmal in der Pflichtschullaufbahn beansprucht werden kann! (Bitte achten Sie jedenfalls auch auf das Alter.)

Die Verbindliche Übung Digitale Grundbildung kommt je nach schulischer Umsetzung ab Herbst 2018 aufsteigend ab der 6. Schulstufe NMS (und AHS) aufs Zeugnis, somit in Sokrates Web in die Stundentafel. Anleitung - inklusive kurzem Video - wie immer im Wiki SLS --> hier!
Teilweise existieren Unterschiede, was die Bedeutung, Verwendung oder Abbildung der Stundentafel in der Schuldatenbank und in Sokrates Web betrifft (s. a. Artikel Stundentafel-Änderung dazu).

Mehrtägige Schulveranstaltungen (mit Übernachtung) erfassen Sie bitte im laufenden SJ und weisen die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zu (--> s. Anleitung). Bei der BiDok-Meldung im kommenden Herbst  wird dies dann bei "Merkmale berechnen" gleich mit berechnet und Sie müssen nicht mehr manuell das BiDok-Merkmal zuweisen.

Bei der "Konferenzmaske" im Menü Beurteilung wurden weitere Rechte freigeschaltet. Am Jahresende bei der sog. Notenkonferenz ist dies ein hilfreiches Tool für die einschlägigen Beratungen und Klassenkonferenzbeschlüsse, aus dem heraus gleich Entscheidungen erzeugt werden können bis hin zum Zeugnisdruck. S. dazu auch --> die Anleitung! Wir warten auf Erfahrungen und Rückmeldungen dazu.

Wir erwarten die programmtechnische Fertigstellung für den geänderten Schulpflichtbeginn (§ 2 SchPG) nach dem Mutter-Kind-Pass in den Fällen, wo die Erziehungsberechtigten - wenn es einen Unterschied für den Schulpflichtbeginn macht - anstelle des tatsächlichen Geburtstermins (bspw. 10. August) den errechneten Geburtstermin nach dem Mutter-Kind-Pass (bspw. 10. September) als Grundlage für den Beginn der Schulpflicht wählen können. Inzwischen haben Sie sich bitte betroffene Einschreiber vorgemerkt, um dies nach Umsetzung in der Anwendung nachtragen zu können. Wir informieren ...

In den nächsten Wochen folgt seitens des LSR eine Information zur Ausbildungspflicht bis 18, die in den APS ab 1. Juli 2018 gilt und erstmals in einer eigenen Oktobermeldung durchgeführt wird. Betroffen sind Schülerinnen und Schüler Ihrer Schule im jeweiligen Meldezeitraum, die zum entsprechenden Stichtag noch keine 18 Jahre alt sind und die Schulpflicht ab 2016/17 oder später erfüllt haben. Zur Beruhigung: Der Aufwand in der Schülerverwaltung ist gering, der Ablauf in den mittleren und höheren Schulen schon erprobt und die Anleitungen vorbereitet smiley

 

 

Kategorie: