Reisegebührenanträge bei SVA

DruckversionDruckversionSenden anSenden anPDF versionPDF version

Beim Thema Dienstreisen bei Schulveranstaltungen und deren Abrechnung gibt es noch Verbesserungspotenzial, sodass die Kolleginnen und Kollegen schneller zu ihrem Geld kommen und Anträge weniger häufig "zurück an den Absender" müssen. Unserer Information nach gibt es keine Abrechnungen mehr mittels "grüner" oder "gelber" kopierter Formulare, wie es früher üblich war!

Bitte beachten Sie folgende Hinweise - s. a. Anhang:

  • Schulveranstaltungen/Exkursionen in der Dauer von mehr als 8 Stunden, sofern sie nicht mit der u. a. Liste erfasst sind, melden Sie mittels E-Mail an veranstaltungen.planen_(at)_tirol.gv.at
    unter Angabe der Rahmendaten (Datum, Veranstalter, Beginn und Ende der VA vor Ort, ...) und rechnen diese dann in EDM (Bildungsdienste) wie jede andere Dienstreise ab.
     
  • Folgende Schulveranstaltungen rechnen Sie mittel MS Excel-Formular ab:

     
  • Das jeweils aktuelle MS Excel-Formular finden Sie auf der HP der Abt. Bildung (--> hier) zum Download.
    Verwenden Sie bitte die integrierten Hilfe-/Videoanleitungsverweise sowie Druckvorlagen:

     
  • Achten Sie bitte auf das korrekte und vollständige Ausfüllen des Formulars - die (roten) Hinweise helfen Ihnen, Fehler zu vermeiden!
    Die klassischen Fehler sind fehlende Ortsangaben sowie fehlende Belege (mit Namen versehen),
    v. a. die Bestätigung des Beherbergungsbetriebes sowie der Einsatzplan bei berufspraktischen Tagen/Wochen:

     
  • Bitte drucken Sie die Bestätigung des Beherbergungsbetriebes schon im Vorfeld der Schulveranstaltung aus,
    damit Sie das bestätigte Formular evtl. zusammen mit weiteren Belegen dem Reisegebührenantrag beilegen können.
     
  • Einen unvollständig ausgefüllten Reisegebührenantrag oder Anträge mit fehlenden (namentlich versehenen) Belegen sollten Sie nicht an die Abt. Bildung senden.
    Verzögerungen, Rückfragen, Nachforderungen - und damit unnotwendiger Arbeitsaufwand sind die Folge.
     
  • Stempel und Unterschrift auf der Rückseite sollten Sie nicht vergessen,
    die jeweiligen Abrechnungen gehören zusammengeklammert, damit einzelne Belege im Postweg nicht verlorgen gehen!
     

Kategorie: