Über uns

DruckversionDruckversionPDF versionPDF version

Der "Projekt-Erfinder" Robert Mader hat von 2002 an über 6 Jahre hindurch hervorragende Arbeit und großartige Unterstützung für die SchulleiterInnen geleistet. In erster Linie betraf dies die Einführung neuer Verwaltungssoftware, beispielsweise die Schuldatenbank, die Meldung rund um das Bildungsdokumentationsgesetz, das elektronische Dienstreisemanagement usw. Aber vor allem war Robert Mader auch ein „kleiner Nothelfer“ in allen Belangen der Direktions-EDV. Dafür sei ihm an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich gedankt!

Nach einer mehrmonatigen Pause wurde das Schulleiterservice im Dezember 2008 wieder besetzt! Alois Schett stand mit einer vollen Lehrverpflichtung für die Unterstützung der Schulleitungen in EDV-Verwaltungsangelegenheiten zur Verfügung. Der Dank für die Aufstockung der benötigten Stunden ergeht an Mag. (FH) Alexander Heiß, Dr. Paul Gappmaier sowie Landesrätin Mag. Dr. Beate Palfrader.

Seither besteht die Aufgabe darin, die Support- und Servicestruktur für die Tiroler Pflichtschulleitungen weiter zu entwickeln und im Kontakt mit allen SystempartnerInnen gemeinsame Projekte umzusetzen – im Speziellen mit der Abteilung Bildung, der Datenverarbeitung Tirol (DVT), dem Tiroler Bildungsservice (TIBS), dem Medienzentrum des Landes Tirol, dem Landesschulrat für Tirol sowie den Bezirksschulräten und der Pädagogischen Hochschule Tirol (PHT).

Durch die Umstrukturierung in der IT-Betreuung der Tiroler Pflichtschulen zählt mit Herbst 2010 die Betreuung der Direktionsarbeitsplätze nicht mehr zum Aufgabenprofil eines Kustos/einer Kustodin. Diese Arbeit wird nun von zentraler Stelle aus erledigt. Dafür wurde ein weiterer Mitarbeiter, Hr. Senn Jürgen, dem Schulleiterservice mit einer vollen Lehrverpflichtung zugeteilt. Damit eine Person potenziell ca. 550 Direktionsgeräte und User betreuen kann, ist es unerlässlich, auf Standards in der Geräte- und Programmausstattung zu setzen!

Curriculum vitae Dipl.-Päd. Ing. Jürgen Senn, BEd:

Er startete seine Schullaufbahn in der VS Grins im Oberland, anschließend besuchte er das BRG-Landeck. Die Reifeprüfung absolvierte er in Imst in der HTL für die Fachrichtung Tiefbau, wo er seine Neigung zur Technik entwickelte.
Er kann auf fast 15 Jahre Berufserfahrung in einem großen Ingenieurbüro (400 MitarbeiterInnen) verweisen, wo er zunächst als EDV-Techniker und schließlich als Schulungsbeauftragter sowie EDV-Systemadministrator in einem professionellen Umfeld tätig war.
Als HS-Lehrer (M, GW und INF) und/oder als Kustos arbeitete er sechs Jahre lang an der HS Volders, NMS Vorderes Stubai, SPZ Fulpmes, VS Fritzens, VS Tulfes, VS Thaur und VS Volders. Dort gewann er Einblick in die pädagogischen und organisatorischen Gegebenheiten von Pflichtschulen.

 

Curriculum vitae Dipl.-Päd. Alois Schett, MSc:

Er wurde auf einem Bergbauernhof in einem medienträchtigen Ort in Osttirol geboren :-)) Nach Volksschule und Gymnasium haben ihn die Pädagogik und die Musik angezogen, so dass er das Hauptschullehramt in den Fächern Mathematik, Musik und Informatik absolvierte. Abgesehen von einem "Warteschleifenjahr" als Erzieher unterrichtete er 20 Jahre – zuerst an der HS Kufstein und dann an der HS Langkampfen. Nach den ersten "Lehrjahren" konnte er sein pädagogisches Suchen mit offenen Lehr- und Lernformen befriedigen. Bedingt durch seine Vorliebe für alles, was mit dem Computer zu tun hat, sah er in den Bereichen "E-Moderation", "E-Learning" und "E-Teaching" die Erweiterung des so genannten "Offenen Lernens", und so absolvierte er in den Jahren 2005 - 2007 berufsbegleitend das Masterstudium "Educational Technology" an der Donau-Uni in Krems. Im Frühjahr 2008 veröffentlichte er sein erstes Buch: "Selbstgesteuertes Lernen. Lerntagebücher in einem Blended-Learning-Szenario in der Sekundarstufe I".
Wenn er nicht gerade Computer repariert oder sich mit Themenbereichen wie Netzwerk oder Linux auseinandersetzt, vertieft er sich in seinem Spezialgebiet „E-Learning“. Weiters singt er im Motettenchor Stadt Wörgl, einem Konzertchor, der einmal pro Woche probt und jedes Jahr ein bis zwei große Chor-Orchesterkonzerte veranstaltet.

Dipl.-Päd. Ing. Jürgen Senn, BEd
Dipl.-Päd. Alois Schett, MSc,
September 2010